Willkommen

Meine Bücher


Schön, dass Sie den Weg zu meiner Homepage gefunden haben. Hier erfahren Sie mehr über meine Bücher, über mich und natürlich über Leo und seine Freunde. Ich wünsche viel Vergnügen beim Stöbern. Und wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie mir doch bitte. Ich freue mich auf Ihr Feedback.

Endlich greifbar

30. Dezember 2017: Gerade noch im alten Jahr hat es geklappt: "Mexikanische Nacht" gibt's jetzt bei Amazon auch als Taschenbuch. Für alle, die lieber gedrucktes Papier in Händen halten...

Hier ist das Ding


Caramba!

17. Dezember 2017: Lange hat es gedauert, doch jetzt habe ich mir doch noch ein Weihnachtsgeschenk gemacht und den dritten Fall von Leo und Samson zu Papier gebracht. Vorerst nur als eBook und zum Sonderpreis von 99 Cent bei Amazon erhältlich, können Sie erleben, wie der Privatdetektiv und sein Riesenhund mit der mexikanischen Mafia aneinandergeraten und sich nebenbei noch um das  Liebesleben einer Millionärstochter kümmern. Wer jetzt Lust aufs Lesen bekommt, wird hier fündig.


Der Countdown läuft

11. Dezember 2017: Caramba! Lange hat es gedauert, aber nun haben Leo und Samson endlich ihr drittes Abenteuer überstanden, von dem sie unbedingt erzählen wollen. Noch vor Weihnachten wird es soweit sein. Worum es geht? Um die mexikanische Mafia, um Hasch-Brownies, um Verführung, Eifersucht und mörderische Momente. Wer mehr wissen will, muss sich nur noch ein paar Tage gedulden ...


Kleine Pause

13. Juli 2016: Mehr als ein halbes Jahr ist seit dem letzten Eintrag vergangen. Seither ist viel geschehen. Unter anderem ist der SC Freiburg aufgestiegen, um gleich mal das Wichtigste zu erwähnen.

Und sonst? Bauernhochzeit hat es bis auf Platz 15 der Kindle-Gesamtcharts geschafft, Das letzte Halleluja auf Rang 21. Monatelang hielten sich beide Bücher in den Top 100. Das ist ein sensationeller Erfolg, für den ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, herzlich danke. 

Wie geht es nun weiter? Der dritte Band von Leo und Samson ist in Arbeit. Allerdings ruht das Buch seit einigen Monaten. Der Grund ist schnell erklärt: Ich benötigte eine Schreibpause. Der überraschende Erfolg hat viele Begleiterscheinungen mit sich gebracht. Und plötzlich war aus einem Hobby so etwas wie ein Nebenberuf geworden. Das wurde alles zu viel. Die Pause war also ein Gebot der Vernunft, mein Plan, den dritten Band in diesem Sommer zu veröffentlichen, damit völlig unrealistisch.

Gibt es ein neues Ziel? Möglicherweise schaffe ich es noch in diesem Jahr, das dritte Abenteuer von Samson und Leo aufzulegen, versprechen kann ich das aber nicht. Aber immerhin: Ein Teil des Buchs steht bereits.

Genug der Plauderei aus dem Nähkästchen. Ich mache mich jetzt auf den Weg zu einem Grillkurs. Schließlich gibt es noch ein Leben neben dem Notebook :-)


Halleluja!

12. Dezember 2015: Endlich ist er da, der zweite Fall für Samson und Leo mit dem schönen Titel: Das letzte Halleluja. Das gute Stück ist als E-Book, aber auch als Taschenbuch erhältlich. Mehr über das Buch inklusive Leseprobe gibt es hier. Zum Shop geht es hier entlang.


Da ist das Ding!

25. Oktober 2015: Alle Analog-Leser dürfen sich freuen, seit ein paar Tagen gibt es die "Bauernhochzeit" auch als Taschenbuch, für völlig entspannte 9,99 Euro. Und ja, es fühlt sich gut an, das eigene Buch in Händen zu halten. Es fühlt sich aber auch gut an, dass ich bei den Krimikomödien noch immer die Nummer 1 bin. Jetzt schon seit einer Woche.

Ach so, bevor ich es vergesse: Das Taschenbuch gibt es nur hier

Mexikanische Nacht: Unversehens beauftragt ein Millionär Leo mit einem delikaten Fall. Die Aufgabe bedeutet Versuchung und Verderben zugleich. Und sie bringt ihn in große Gefahr. Mehr... 

Das letzte Halleluja: Leo und Samson ermitteln im Fall einer ermordeten Nonne. Während seiner Nachforschungen stößt Leo auf verschwundene Engel, eine  Rentnergang und weiteres Ungemach. Mehr...

Bauernhochzeit: Der erste Fall von Leo, Ex-Millionär und minderbegabter Privatdetektiv. Ohne Samson, den irischen Wolfshund seiner nichtsnutzigen Assistentin wäre er aufgeschmissen. Mehr ...



Nummer 1!

18. Oktober 2015: Okay, ein bisschen stolz bin ich schon. Heute gegen Mittag schaue ich im üblichen Ego-Wahn eines Self-Publishers auf Amazon nach meinem Buch und stelle fest: "Bauernhochzeit" steht bei den Krimikomödien auf Platz 1. Bestseller! Gutes Gefühl, ich geb's zu.


Überraschung

17. Oktober 2015: Wenn alles glatt geht, wartet am Ende der kommenden Woche eine kleine Überraschung auf Sie. Nein, noch nicht der zweite Band mit Leo und Samson, der wird noch ein paar Wochen in Anspruch nehmen. Aber aufregend wird's trotzdem. Zumindest für mich.


Erfahrungen

15. Oktober 2015: Die vergangenen Wochen waren spannend: Wie würde sich mein Buch verkaufen? Tja, es ist nicht ganz einfach, etwas zu verkaufen, was kein Mensch kennt. Im Kindle-Shop ist ein Buch so groß wie ein Sandkorn am Strand. Entsprechend spärlich plätscherten die Verkäufe. Erst nachdem ich bei xtme.de eine Anzeige geschaltet und mit einer Preisaktion verbunden habe, sauste ich in den Charts nach oben: bis auf Platz 3 bei den Krimikomödien. Und für alle, die ganz besonders aufs Geld gucken, der Hinweis: Noch gibt es die "Bauernhochzeit" für 99 Cent.


Endlich!


9. Juni. 2015: Mein Baby hat das Licht der Welt erblickt: Seit heute gibt es "Bauernhochzeit", den ersten Fall von Leo und Samson, zu kaufen. Wer mehr über meine erste Geschichte erfahren will, die nicht auf eine Zeitungsseite passt, klickt hier. Und wer lieber gleich lesen möchte, wird hier fündig.



Wochenende zum Vergessen

24. Mai 2015: Nicht nur, dass Deutschland gestern beim Eurovision Song Contest exakt zero points holte, also null Punkte, quasi gar nix, nein, das eigentliche Drama spielte sich in Hannover ab, wo der SC Freiburg  – mein SC Freiburg  – mit 1:2 verlor und einigermaßen überraschend aus der Fußball-Bundesliga abstieg. Ich bin noch immer fassungslos. Um mich abzulenken, googlete ich nachts den Titel meines Buches, das noch ein wenig auf sein Cover und damit auf die Veröffentlichung warten muss. Und was stellte ich fest? Meinen mit viel Herzblut ersonnenen Titel gibt es schon. Das war dann das dritte Unglück des Wochenendes. Okay, der ESC war mir egal ... aber der schreckliche Rest! Nun bin ich wieder auf Titelsuche  – und das bereits weit fortgeschrittene Cover braucht ebenfalls einen Neustart. Einziger Trost: Es kann nur besser werden. Ganz bestimmt!



Leos zweiter Fall

1. Mai 2015: Es ist vollbracht: Die Rohfassung von Leos zweitem Fall steht. Diesmal sucht der Zwei-Meter-Detektiv nach einer Katze, einer Kuckucksuhr und einem Mörder. Zwischendurch muss er sich mit Samsons Darmproblemen, Maries Zickereien und Luigis Jagdinstinkten herumschlagen. Spaß hat er trotzdem – nicht nur im Bett.


Endspurt

15. April 2015: Jetzt dauert es nicht mehr lange, Leos erster Fall macht sich bald auf den Weg in die Buchhandlungen. Na ja, jedenfalls in den Kindle-Shop. Die letzten Korrekturen sind erledigt, es fehlt nur noch ein vernünftiges Cover. Das habe ich bereits in Auftrag gegeben. Man muss ja nun wirklich nicht alles selbst machen. Nur, wann ist es denn nun soweit? In den Pfingstferien. Hoffe ich zumindest.


Der nächste Streich

30. März 2015: So ein Resturlaub ist eine feine Sache. Rund zweihundert Buchseiten in drei Wochen, nachdem ich zuvor in drei Monaten keine hundert Seiten zustande gebracht habe. Ein bisschen Erholung mit dem echten Samson im Südschwarzwald (bei ziemlich viel Regen) und ansonsten jede Menge Spaß am Schreibtisch. Und was bedeutet das? Na, dass Leos zweiter Fall eilig der Lösung entgegenstrebt.